Duft

Duft

Das Parfum - Eine Erweiterung der Persönlichkeit

An der Ampel, im Büro oder auch zu Hause - überall riechen wir die unterschiedlichsten, mal mehr, mal weniger feinen Düfte des Parfums. Aus dem Alltag ist der morgendlich-frische Spritzer gar nicht mehr wegzudenken. Hier im Zentraldrogerie.de Online Shop haben wir das schönste Parfum zusammengetragen - schnuppern Sie doch (wortwörtlich) mal rein!

Ein uralter Brauch - vom alten Ägypten bis zur Moderne

Das Parfum hat eine lange Geschichte. Schon zu Urzeiten entdeckten die Menschen die herrlich vielseitigen Düfte von Kräutern, Blumen und Hölzern - und wussten sie für sich einzusetzen. Im alten Ägypten beispielsweise verwendete man besonders gut riechende Salben und Essenzen zur Balsamierung der Pharaonen - die wohlriechenden Kosmetika sollten die Götter ehren.

Ein Duft für die Elite

Bald kamen auch die Lebenden in den Genuss des Parfums - reiche Aristokraten drückten dadurch ihr Lebensgefühl aus und grenzten sich von der Unterschicht ab. Die fein zusammengemischten Essenzen waren ausschließlich für die Elite gedacht. Doch das hielt das einfache Volk nicht davon ab, sich Kräutern und Hölzern zu bedienen, um ihre eigenen, wenn auch einfacheren, Düfte zu kreieren.
 
In der Antike dann schwappte die Kunst des Duftes auch nach Europa über und die erste Parfümerie eröffnete. Es war wie ein Wettbewerb bei den Römern und Griechen - die Zutaten des Duftes sollten so einzigartig und außergewöhnlich sein wie nur möglich. Der, der sich die exotischsten Früchte und seltensten Kräuter leisten konnte und sie zu Parfüm verarbeiten ließ, hatte Macht und unbeschreiblichen Reichtum.

Der mittelalterliche Wahnsinn

Von der Kirche wurden die künstlichen Düfte lange verrufen - sie würden die Menschen verführen zu Taten, die unrein und sittenlos seien. Doch dennoch etablierte sich das Parfum immer mehr und im Mittelalter schlussendlich gelang es, es zu konservieren. Als man es nämlich schaffte, den Alkohol aus Wein zu extrahieren, gab es kein Halten mehr - von hier an entwickelte sich das Parfum zu dem, als wie man es heute kennt: kleine Glasflächen mit gutriechenden Düften verschiedenster Arten.
 
Dennoch blieb bis in die Neuzeit der Spalt zwischen Arm und Reich bestehen - nur die oberste Elite konnte sich die feinsten Essenzen leisten. Armut dagegen schien sich durch Gestank oder höchstens einfache Düfte auszuzeichnen. Auch heute bleibt Parfum ein Statussymbol - doch zum Glück gibt es inzwischen grandiose Parfums in ganz unterschiedlichen Preiskategorien, die unsere Haut zieren können.

Von Armani bis Zadig & Voltaire

Hier im Online Shop der Zentraldrogerie.de haben wir Ihnen eine wahrlich erlesen Auswahl an Düften zusammengestellt. Die Klassiker wie Chanel N° 5 und Nina Riccis L?Air Du Temps stehen ebenso in unserem Sortiment wie brandneue Bestseller (z.B. Paco Rabannes 1 Million) - überzeugen Sie sich am besten selbst!