Geoffrey Beene

Geoffrey Beene

Geoffrey Beene - Prämierte Mode und klassische Düfte

Was ist eigentlich ein wirklich klassischer Männerduft? Riecht er holzig? Duftet er nach Meeresrauschen? Schnuppert man die Freiheit und Ungebundenheit in ihm? Geoffrey Beene hat sich in den 1970ern auf die Suche nach dem Rezept für das perfekte Männerparfum gemacht - und es gefunden.


Geoffrey Beene - ein Mann mit vielen Facetten

Um Beene und seine Denkweise, den Prozess und die Gedanken, die er sich zu seinem berühmten Parfum "Grey Flannel" machte, zu verstehen, wollen wir einen kleinen Spaziergang auf der "Memory Lane" unternehmen. 

Von der Medizin zur Mode

Eigentlich sollte Geoffrey Beene in die Fußstapfen seiner Eltern treten. Als Sohn zweier Doktoren machte er sich also auf nach New Orleans um Medizin zu studieren. Nach drei Jahren aber nahm er seinen ganzen Mut zusammen und brach das Studium ab - es war einfach nicht sein wahrer Traum.

Seinem Herzen folgend, zog er nach Los Angeles studierte Modedesign und arbeitete nebenbei für einen kleinen Designer. Später zog er nach New York City und Paris, um seine Ausbildung abzuschließen und zu perfektionieren - und daraus entstand ein wirklich einzigartiges Ergebnis. 

Weltweite Erfolge und unglaubliche Anerkennungen

1963 gründete Beene seine Label: "Geoffrey Beene". Ein Jahr später brachte er seine erste Kollektion auf den Markt. Der Erfolg war so riesig, dass sie sogar auf dem Titelblatt der Vogue gezeigt wurde - eine enorme Auszeichnung für einen Newcomer der Szene. Doch Beene war alles andere als nur ein "One-Hit-Wonder": Auch seine folgenden Kollektionen wurden weltweite Erfolge.

Aber mit der Mode war es für Beene nicht getan - auch die Welt der Düfte reizte ihn. Deswegen veröffentlichte er 1975 sein erstes und bekanntestes Herrenparfum "Grey Flannel".

"Grey Flannel" - ein Traum von Perfektion

Viele Kritiker bezeichneten das Parfum als so nah an der Perfektion, wie es nur menschenmöglich sei. Kein Wunder also, dass es mit unzähligen Preisen (unter anderem dem FIFI Award) ausgezeichnet wurde. Und auch heute - nach über 50 Jahren - ist Grey Flannel von Geoffrey Beene noch ein allseits beliebter Duft.

Doch was macht ihn so einzigartig? Ist es der Hauch von Zitrus aus dem Extrakt von Orangen und Zitrone? Oder der herbe Geruch nach Zeder und Tonkabohne? Vielleicht ist es auch die süßliche Note der Veilchen, Rosen und Geranien? Wer weiß. Fakt ist, dass der Duft gerade auf Grund seiner so einzigartigen Kombination eine Symphonie der Männlichkeit darstellt.

Wenn Sie sich selbst überzeugen wollen, stöbern Sie doch mal in unserem Onlineshop bei zentraldrogerie.de. Neben dem Parfum selbst haben wir auch das Rasierwasser im Angebot - so verwöhnen Sie Ihre Haut gleich nach der Rasur mit dem sanften Duftwässerchen.